Forum Lingua
D CZ PL
Wer sind wir
Kontakt
Dokumentationen
Publikationen
Publikationen
Impressum
Startseite
Forum Lingua

Öffentlichkeitsarbeit                                                                            Stand: Februar 2007


Erforderlich?
Die politischen Einflussmöglichkeiten "von oben" sind relativ gering, da die vorschulische Erziehung nahezu ausschliesslich Angelegenheit der “commune” (kommunale Autonomie) ist. Dies bedeutet, dass die Durchsetzung dieser politischen Forderung abhängig ist von einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit, die insbesondere die Eltern und die Lehrkräfte sowie die Kinder anspricht.

Wir schlagen folgende Schritte vor:

1. Erstellung eines Anschauungs-Videos mit wissenschaftlicher Begleitung für die Darstellung z.B. der Immersionsmethode
1 in diversen Sprachen, beginnend mit deutsch/ polnisch/ tschechisch.

Zweck: Dieses Video wird u.a. für die Vorträge der Mitarbeiter/-innen des Forum Lingua in der Euroregion Neisse/ Nisa/ Nysa benötigt.

2. Europaweiter Fernsehbericht für die breite Öffentlichkeit über die in der Europäischen Union zahlreichen Vorhaben der frühkindlichen Spracherziehung als Voraussetzung für die Forderung der EU:

“Muttersprache plus 2” mit den Zielen: Informationen der EU-Bürgerinnen und Bürger

a) über die Forderung “Muttersprache
2 plus 2” (Logo: 3L b4 63)4 und

b) über die bereits ergriffenen Maßnahmen auf  kommunaler Ebene der Europäischen Union mit dem Ziel der vorschulischen Sprach-Erziehung.

3. “ortsbezogene” Fernsehspots zum Thema vorschulische Erziehung mit länderorientierten Identifikationstexten und –Figuren, beginnend mit Fernsehspots für das Dreiländereck  PL, CZ, D.

Beispiele:

„Spielend leicht Sprachen lernen“ – Schmetterlinge in den Nationalfarben

“Wer weiß, wie man „Freund“ schreibt, kann auch Freund sein” – Kinder in den Nationalfarben gekleidet

“Aus Verständnis wird Freundschaft – aus Freundschaft wird Frieden”

Piktogramm der EU “Den richtigen Ton treffen” – Kinder spielen Instrumente in den Nationalfarben

4. Postkarten, Anstecknadeln, T-Shirts mit dem Logo der Mehrsprachigkeit – siehe Beispiele für die geforderte Mehrsprachigkeit in der Anlage

5. Ausfertigung eines Sprachenpasses

                                                                                                                  
1Wir haben uns als Methode des frühkindlichen Sprachenlernens für die wissenschaftlich untersuchte und vielfach erfolgreich erprobte Immersionsmethode – hier übersetzt als “Eintauchen in die fremde Sprache” - entschieden.
2 Wir haben die Absicht “Muttersprache” durch “Familiensprache” zu ersetzen.
3 Sprich Three languages before six
4 Diese Kurzform der Sprachenkompetenz kann von den Kindergärten als “trade-mark” eingesetzt werden. Die “3” ist jederzeit ersetzbar durch 1 oder 2. Die Kennzeichnung ist auch als kindlicher Sprachenpass einsetzbar

nach oben
zurück