D             cz
Wer sind wir
Kontakte
Veranstaltungen
Publikationen
Dokumentationen
Impressum
Startseite
Startseite

Deutsch-Tschechisches Forum der Frauen

Wer sind wir

Vom 6.-8. September 1996 fand in Bonn das Seminar „Deutsche und tschechische Frauen im Versöhnungsprozess“ statt. Es war ein Dialog von Frauen dreier Generationen aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft, die die deutsch-tschechischen/tschechisch-deutschen Beziehungen auf sehr unterschiedliche Weise, oft sehr leidvoll erfahren hatten.



Der Beschluss, diese Konferenz zu organisieren wurde von Frauen gefasst, die aktive Mitglieder der Helsinki Citizens´ Assembly waren bzw. sind.

Das Seminar 1996 endete mit einem Abschlußdokument zur Unterstützung der in Vorbereitung befindlichen Vereinbarung über die Beziehungen der beiden Staaten und der Gründung eines Forums der Frauen aus beiden Staaten.

Die „ Deutsch-Tschechische Erklärung über die gegenseitigen Beziehungen und deren künftige Entwicklung“ wurde 1997 verabschiedet

Ziel und Zweck des Forums der Frauen ist die Förderung und Vertiefung der gegenseitigen Beziehungen der Menschen der Tschechischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland. Die Tätigkeit des Forums umfasst sowohl die historische auch die aktuell-politische Dimension unter Berücksichtigung der frauenspezifischen Perspektive.

Im Rahmen des überparteilichen und überkonfessionellen zivilgesellschaftlichen Dialogs wird die Perspektive von Frauen im politischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Leben erfasst.


Das Forum der Frauen steht allen offen, die sich der Aufgabe des Versöhnungsprozesses und der Entwicklung gutnachbarschaftlicher Beziehungen der beiden Länder widmen bzw. diese Arbeit unterstützen wollen.

Nachfolgend  (2000 bzw.2001) wurden das

ČESKO-NĚMECKÉ FÓRUM ŽEN

und das

DEUTSCH-TSCHECHISCHE FORUM DER FRAUEN e.V.

mit Sitz in Liberec/CZ und Berlin /D

gegründet.

Die Vorsitzenden der beiden Vereine koordinieren im Rahmen eines

       Koordinationsausschusses

die Arbeit und sind gleichzeitig Sprecherinnen der beiden Vereine.


Die Aktivitäten umfassen:
- Austausch von Informationen
- Organisation von Begegnungen,
- Konferenzen und Seminaren
- Anregung/Durchführung von  Projekten
  zur Völkerverständigung und Versöhnung.                                                   

In den vergangenen Jahren haben wir folgende Konferenzen / Seminare realisiert:

Frühling 1997 in Prag
„Deutsche und tschechische Frauen vor und nach der 4. Weltfrauenkonferenz. Ihre Rolle und ihr Selbstverständnis in Familie, Beruf und Politik“

Herbst 1998 in Berlin
„Deutsche und tschechische Frauen im zivilgesellschaftlichen Dialog zur Gestaltung der zukünftigen Beziehungen – Perspektiven-wechsel im Umgang mit Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“

Herbst 2000 in Liberec
„ Agenda 21 – neue Chancen für Frauen“

Herbst 2001 in Liberec
„ Prag – Berlin, Zentren des Frauenhandels / Staatliche und Nichtstaatliche Gegenmaßnahmen“

Frühsommer 2002 in Liberec
„ Verbraucherschutz in der Bundesrepublik Deutschland“

Herbst 2002 in Liberec

„ Hindern die Präsidialdekrete den Eintritt der Tschechischen Republik in die Europäische Union?“

Herbst 2003 in Liberec
„Flucht Vernichtung,Vertreibung in der Euroregion Neisse/Nisa/Nysa“

Herbst 2004 in Liberec
„ 30 Jahre KSZE-Schlussakte – Entwicklung der Zivilgesellschaft – ein Prozess“

Unsere zukünftigen Vorhaben – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – sind folgende:
▓  Minderheitenrechte in der Europäischen Union

▓  Wiederherstellung des Stadtbades in Liberec,
     ggf. auch mit neuer Verwendung

▓  Eisenbahnverbindung Berlin-Liberec

▓  Sprachunterricht in den Grenzgebieten

Wir präsentieren uns auch auf dem Portal der Stiftung Brücke/Most, die eine Übersicht über alle an dem deutsch-tschechischen Dialog beteiligten Organisationen, Stiftungen und Persönlichkeiten gibt

Alle Veranstaltungen werden zweisprachig durch-geführt und auch zweisprachig dokumentiert. Das Seminar über den Verbraucherschutz in der Bundesrepublik Deutschland sowie der Kongress im November 03 wurden in tschechischer, polnischer und deutscher Sprache durchgeführt und dokumentiert..

nach oben